MJA Logo transparenter Hintergrund web








  Logo strich mns 
   

Das Sofa Flyer

WAS?

Ein Wohnzimmer unter freiem Himmel, ausgestattet mit einem pinken Sofa, wird als Diskussionsplattform im öffentlichen Raum genutzt. Das «mobile Wohnzimmer» dient als Ort, um verschiedene Interessensgruppen näherzubringen. Dadurch wird ein positiver Begegnungsort geschaffen, wo genügend Platz für Ideen, Wünsche oder Anliegen bezüglich des Zusammenlebens der verschiedenen Nutzergruppierungen ist.

WIESO?

Jugendliche beleben gerne den öffentlichen Raum und verbringen dort einen grossen Teil ihrer Freizeit. Sie gehören zu den Randgruppen, welchen zu wenig Raum zugestanden wird und die oftmals von öffentlichen Plätzen verdrängt werden. 
Eine Begegnung von unterschiedlichen Nutzergruppen baut Hemmschwellen ab und sorgt für mehr Toleranz zwischen diesen. Durch gegenseitiges Verständnis können die knapp vorhandenen Freiräume in der Stadt gemeinsam kreativ und vielschichtig genutzt werden.
Ebenso werden die Jugendlichen und jungen Erwachsenen aktiv in Stadtentwicklungsprozesse integriert, ihre Meinung wird gehört und somit findet eine niederschwellige Mitwikung unserer Zielgruppe statt.

EINSATZMOTTO

Alle sind willkommen teilzuhaben, sich näherzukommen und etwas Nachhaltiges für das jeweilige Quartier zu schaffen. Ideen und Wünschen sind vorerst keine Grenzen gesetzt. Für die Realisierbarkeit ist ein Miteinander unabdingbar. Im Vorfeld werden alle Nutzergruppen eines Platzes sowie spezifische Verwaltungsstellen (Planungsamt, Tiefbauamt, Stadtgärtnerei, Stadtreinigung etc.) zum Austausch auf dem Sofa eingeladen. 

Wenn Sie also ein pinkfarbenes Sofa im öffentlichen Raum stehen sehen, dann schauen Sie vorbei und diskutieren Sie mit!

das sofa tourt

Kontakt

Malika Abd'Rabbou
079 389 99 15
kleinbasel@mjabasel.ch
 

Das Sofa 2021

Das Projekt «Das Sofa» wird ab 2021 in die Methodik der MJAB implementiert, sodass es nicht mehr als eigenes Projekt behandelt wird. Anknüpfend an die Aufsuchende Arbeit, soll das Instrument «Das Sofa» weiterhin als Plattform für einen Austausch, das Sichtbar machen von Jugendanliegen und Aneignung von Jugendräumen, dienen.

Das Sofa 2020

Geplant waren 2020, 3 Sofa-Aktionen, welche leider alle, aus den verschiedensten Gründen, nicht durchgeführt werden konnten.


Vogesenschulhaus
Am 24.04 sollte das Sofa auf dem Sportplatz des Vogesenschulhauses halt machen um die rege Nutzung des Platzes durch unterschiedliche Gruppierungen zu thematisieren. Ideen sammeln, Austausch und Abmachungen treffen standen auf der Traktandenliste.  Aufgrund der Covid-Massnahmen wurde der Event auf den 28.08 verschoben, leider fiel dieser Austausch dann sprich wörtlich ins Wasser. Das Wetter spielte nicht mit. Team GB bemühte sich dennoch aktiv für Lösungen der angespannten Situation vor Ort und  nutze dafür andere wirksame Kanäle.

Horburgpark
Im Horburgpark waren für dem 03.04 bereits Gäste zum Talk  auf dem Sofa eingeladen. Brigitte Löwental, der Stadtgärtnerei Basel, wolle interessierte Skater*innen und Basketballinteressierte zum Vorhaben im Herbst 2020 informieren. Auch an dieser Stelle ist leider Covid als Bremse der Aktion zu nennen. Auch hier konnte das Verschiebedatum 25.09 leider nicht durchgeführt werden.  Alternativ hat Team KB via Mail und Social Media über die geplante Umgestaltung aufgeklärt.

Erlenmatt
Auf «stand by», war der bereits längst überfällige Sofa stopp im Erlenmattquartier. Gemeinsam mit Rodrigo Krönkvist vom Erziehungsdepartement, sollte über den geplanten Jugendplatz informiert werden. In Arbeitsgruppen war dann die Erarbeitung von konkreten Ideen für die Nutzung der Räumlichkeiten geplant. Leider wurde unser Plan durch Baubewilligungsprozesse gebremst. Heute (Januar 2021) ist klar, die Regierung hat das Projekt «Stadtterminal» inkl. neuer Trendsporthalle und Jugendplatz sistiert. Die auf der Erlenmatte geplante Trendsporthalle bleibt bis 2030 an der Uferstrasse. Zwischennutzungen und neue Nutzungsanforderungen sind angedacht, die MJAB bleibt dran.

  • 1
  • 2

Social Media

insta klein   facebook

Spenden

Mobile Jugendarbeit Basel
4058 Basel
IBAN: CH47 0900 00004022 4345 9
Konto: 40-224345-9

Mobile Jugendarbeit Basel und Riehen | Klingental 1 | 4058 Basel | Telefon: 061 683 01 65 | info@mjabasel.ch